Facebook Ads: Information zum Export von XML Feed aus Shop oder Installation Plugin

Ein Facebook Shop wird im Facebook Commerce Manager erstellt. Eine Anleitung zur Erstellung des Shops findet man hier.

Um den Shop auch auf Instagram verwenden zu können, wird zusätzlich ein Instagram Business-Konto benötigt.

 

Facebook Katalog

Der Facebook Katalog ist ein Aufbewahrungsort für alle Artikel, die man auf Facebook oder Instagram bewerben oder verkaufen möchte.

Während der Erstellung des Facebook Shops werden Sie gebeten, einen Katalog auszuwählen, falls schon einer vorhanden ist. Falls kein Katalog vorhanden ist, wird dieser Schritt übersprungen und der Katalog wird automatisch erstellt. Dieser erscheint im Commerce Manager mit der Bezeichnung „Artikel für [Name und ID der Seite]“.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Artikel zum Katalog hinzuzufügen. Einen Überblick über die drei Hauptmethoden gibt dieser Hilfsartikel.

Meist wird die Methode der Datenfeed-Datei genutzt. Dafür wird ein Produktfeed aus dem Shopsystem erstellt. Am besten eignet sich hierfür ein Feed, der direkt im Shop gehostet wird – mehr Infos hier. Dieser Feed kann dann regelmäßig abgerufen werden und die Produktänderungen im Shop werden automatisch übernommen. Ansonsten kann auch eine CSV-, TSV- oder XML-Datei genutzt werden. Diese Felder und Vorgaben sind bei der Erstellung des Datenfeeds zu beachten.

 

So laden Sie eine neue Datenfeed-Datei in einen Katalog hoch:

  1. Gehen Sie zum Commerce Manager und wählen Sie Ihren vorher erstellten Katalog aus (Name: Artikel für [Name und ID der Seite]).
  2. Öffnen Sie den Tab Katalog und gehen Sie zu Datenquellen.
  3. Wählen Sie Artikel hinzufügen Falls ein Dropdown-Menü angezeigt wird, wählen Sie Mehrere Artikel hinzufügen aus.
  4. Wählen Sie zunächst Datenfeed und dann Weiter
  5. Wählen Sie eine Upload-Option für Ihren Datenfeed aus. Wenn sich Ihr Produktbestand häufig ändert, wählen Sie Geplanter Feed aus, um einen stündlichen, täglichen oder wöchentlichen Upload-Plan zu erstellen. Ändert sich der Bestand dagegen nicht häufig, wählen Sie Datei hochladen für einen einmaligen Upload aus. Wählen Sie Weiter

Weitere Infos zu Upload eines Datenfeeds und der Einrichtung eines geplanten Feed-Uploads hier.

Falls Sie bei der Erstellung des Katalogs auf Probleme stoßen, können Sie selbstverständlich jederzeit gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Facebook Plug-in

Damit wir im Facebook Werbekonto nachvollziehen können, welche Käufe und Umsätze unsere Ads generieren, muss ein Plugin im Shopsystem installiert werden. So ist gewährleistet, dass auch der Wert des Kaufs übertragen werden kann und wir z.B. den Return on Ad Spend (ROAS) berechnen können.

Je nach Shopsystem gibt es verschiedene Plugins. Hier zum Beispiel ein Artikel für WooCommerce-Shops. Das Plugin sollte dann von Ihrer Web-Agentur oder Ihrer IT-Abteilung installiert werden. Je nachdem welches Shop-System Sie verwenden, können wir Ihnen ggf. eine Empfehlung für ein Plugin aussprechen, das sich bei uns bereits bewährt hat. Falls Sie Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Plugins brauchen, kann unser Technology-Team eventuell, je nach Shop-System, beraten.